Wolgaunglück

wei Tage nach dem schweren Schiffsunglück auf der Wolga mit Dutzenden Toten hat Russland Ermittlungen wegen strafbarer Fahrlässigkeit unter anderem gegen den Schiffsbetreiber eingeleitet. Die “Bulgaria” war am Sonntag auf dem Weg zwischen Bulgar und Kasan untergegangen.