lekker energie GmbH:unter falscher Flagge!

lekker Energie, wie ich sie mag.” Mit diesem Slogan wirbt das Energieunternehmen lekker Energie GmbH aus Berlin auf seiner Homepage. Verbraucher mögen es hingegen gar nicht, wenn seriös wirkende Herren von lekker Energie an ihrer Haustür klingeln, sich als Mitarbeiter des örtlichen Energieversorgers ausgeben und mal eben die Rechnung prüfen oder den Zähler ablesen wollen.

Mit diesen Tricks gelangten sie in die Wohnungen der meist älteren Bewohner und ergaunerten sich bereits diverse Unterschriften zu ungewollten Strom-/Gaslieferverträgen. Wer viel Pech hatte, bekam noch ein Zeitungs-Abo angedreht.

“Die Masche scheint zu ziehen, denn vor allem Billiganbieter der Branche (z. B. Stromio) überrumpelten Verbraucher unangemeldet zuhause”, sagt Karin Goldbeck, Referentin für Energierecht der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Ihr Tipp: “Grundsätzlich keine Verträge an der Haustür abschließen. Und wenn es doch passiert ist, schnell handeln, denn Lieferverträge können bei ordnungsgemäßer Widerrufsbelehrung nur innerhalb von vierzehn Tagen widerrufen werden.” Wer auf die falschen Werber hereingefallen ist, kann sich bei der Verbraucherzentrale beraten lassen.

Quelle:VBZ Niedersachsen