Goldrausch erstmal vorbei

Wie weit geht es noch Abwärts?Überraschend robuste Daten der US-Industrie haben den Goldpreis am Mittwochnachmittag unter Druck gesetzt.

Das Edelmetall verbilligte sich in der Spitze auf 1764 Dollar je Feinunze, nachdem der Preis im frühen Handel noch bis auf 1853 Dollar gestiegen war. Anschließend erholte sich der Preis etwas, blieb aber unter der Marke von 1.800 Dollar. Am Vortag hatte Gold erstmals mehr als 1.900 Dollar gekostet und war auf ein Allzeithohc von 1.911 geklettert, ehe die Gewinnmitnahmen einsetzten. In Euro kostete Gold am Nachmittag nur noch 1.220 Euro je Unze – 110 Euro weniger als vor Beginn der Gegenbewegung.