Verkaufspläne dementiert

Die Haniel-Gruppe und der zu ihr gehörende Handelskonzern Metro haben am Sonntag einen Bericht des Magazins “Spiegel” dementiert, dem zufolge Haniel erwägt, die Metro-Anteile an der Elektronikkette Media-Saturn zu verkaufen.

Ursache soll laut Bericht ein Streit um Mitspracherechte zwischen Metro und den Alteigentümern von Media-Saturn sein. Es habe zwar ein Treffen der Parteien gegeben haben, doch dieses diente nur der Deeskalation des Konflikts. Ein Metro-Sprecher sagte, Media-Saturn bleibe ein integraler Bestandteil des Portfolios.