US Wirtschaft

Wenn sich die FED dafür entscheide, dann müsse sie ein großes Programm auflegen, sagte der Chef der FED von Atlanta am Dienstag dem US-Sender CNBC. Er sprach von Anleihekäufen im Volumen von 100 Milliarden Dollar pro Monat. “Wenn wir eine neue Runde der geldpolitischen Lockerung einleiten, dann muss das Volumen groß genug sein, um Wirkung zu zeigen”, so ein Sprecher der FED.
Gleichzeitig zeichnete er ein trübes Bild der konjunkturellen Lage der größten Volkswirtschaft. Sie sei “völlig unbefriedigend”, erklärte er. Es werde noch Jahre dauern, um die Arbeitslosenquote und die Inflationsrate auf Linie mit den Zielen der FED für Beschäftigung und Wachstum zu bringen.