Immer verrückter

Die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko muss sich demnächst auch wegen Beihilfe zum Mord an einem Parlamentsabgeordneten vor 16 Jahren verantworten.

Die Anklage sei fertig, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Renat Kusmin der Zeitung „Segodnja“ (Donnerstag-Ausgabe). Sobald die Ärzte die kranke Oppositionsführerin für verhandlungsfähig erklärten, könne das Verfahren beginnen.