Ermittlungen aufgenommen

Die Staatsanwaltschaft Bochum hat bestätigt, dass sie wieder eine CD mit Daten aus der Schweiz erhalten hat und nun wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Details nannte die Behörde nicht. Die Ermittler in Bochum sind auf solche Fälle spezialisiert. Das Bundesfinanzministerium kritisierte den Kauf. Minister Schäuble hatte der Schweiz zugesichert, bis zur Ratifizierung des vereinbarten Steuerabkommens keine gestohlenen Steuerdaten mehr zu kaufen. Der SPD-Finanzexperte Poß verteidigte dagegen das Vorgehen der nordrhein-westfälischen Behörden. Der Kauf von Steuer-CDs sei wirkungsvoller als ein Abkommen, mit dem Steuerkriminalität amnestiert werde, sagte Poß. NRW hat in den vergangenen Jahren bereits einige Steuer-CDs gekauft und dadurch Mehreinnahmen in dreistelliger Millionenhöhe erzielt.
QUELLE B5AKTUELL